1. Kultur

Krefeld/Hagen: Wilde Verfolgungsjagd: Drogenschmuggler springt in See

Krefeld/Hagen : Wilde Verfolgungsjagd: Drogenschmuggler springt in See

Ein Drogenschmuggler hat sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd geliefert. Zollbeamte hatten den Mann am Dienstagabend am Grenzübergang Emmerich-Elten im Kreis Kleve anhalten wollen. Der 40-Jährige aber gab Gas und rauschte mit hohem Tempo, teils als Geisterfahrer - über sämtliche Ruhrgebietsautobahnen davon.

Dies berichtete der Sprecher des Hauptzollamts Krefeld, Alwin Bogan am Mittwoch. Beamte aus Wesel, Oberhausen, Essen, Gelsenkirchen, Dortmund und Hagen sowie ein Polizeihubschrauber aus Düsseldorf seien zu Hilfe gekommen, hätten den Flüchtenden aber nicht stoppen können.

Bis zu 15 Streifenwagen waren an der Verfolgung des Mannes beteiligt. Nach etwa fünfeinhalb Stunden blieb der 40-Jährige mit seinem Wagen auf dem Fußweg an einem Hagener See liegen. Der Mann stieg aus und flüchtete ins Wasser. Ein Beamter sprang hinterher und zog ihn an Land.

Im Auto des 40-Jährigen fand die Polizei Marihuana im Schwarzmarktwert von etwa 5000 Euro. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt.