1. Kultur

Bonn: Wieder Betrugsfall bei der Finanzkontrolle

Bonn : Wieder Betrugsfall bei der Finanzkontrolle

Neuer Betrugsfall bei der obersten deutschen Finanzaufsicht BaFin: Zwei Tage nach der Verurteilung eines ehemaligen Mitarbeiters wegen Millionenhinterziehung hat ein Verwaltungsangestellter gestanden, 40.000 Euro auf sein Privatkonto abgezweigt zu haben.

Mehrere Versuche, zusätzlich 30.000 Euro einzukassieren, seien fehlgeschlagen, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Fred Apostel am Freitag. Der Betrug sei aufgefallen, als der 35-Jährige bei einer Überweisung unter Kontoinhaber einen falschen Namen eingetragen habe.

Daraufhin nahm ihn die Staatsanwaltschaft Anfang der Woche in U-Haft. Dem 35-Jährigen drohe nun eine längere Haftstrafe, sagte Apostel.