Heinsberg: Wie in alten Zeiten: BAP in Heinsberg

Heinsberg: Wie in alten Zeiten: BAP in Heinsberg

Mit Sonnenbrille, schwarzer Melone auf dem Kopf und reichlich Bartstoppeln im Gesicht kommt BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken auf die Bühne, das Konzert der Kölner Kultband beim Sommer-Festival 2012 auf dem Heinsberger Marktplatz kann beginnen.

Die Gitarre lässig unterm Arm und ein Lächeln auf den Lippen, das sagt: „Do sin mer widder.” 61 Jahre alt ist der Meister. Seit 36 Jahren tourt er mit BAP.

Nach Heinsberg hat er den Weltmusik-Percussionisten Rhani Krija mitgebracht, der gerade von einer Tour mit Sting zurückgekehrt ist. „Millione Meile” spielt Krija mit der Band.

Dann geht die Post ab wie in den alten Zeiten, 2500 feiern mit. Gute Stimmung, allerdings mit ganz anderer Musik und rund 1000 Fans weniger, gab es auch am Abend vorher: bei der Hitparade mit Alpenrocker Andreas Galabier, Mickie Krause und Antonia aus Tirol.

Mehr von Aachener Zeitung