1. Kultur

Wie frei ist der Wille des Menschen?

Wie frei ist der Wille des Menschen?

Aachen. Wenn es denn nicht immer schon fast übervoll gewesen wäre, das Thema des diesjährigen Westdeutschen Psychotherapieseminars dürfte die Zuhörer vom 7. bis 9. April in Scharen in den Aachener Eurogress locken. Hat der Mensch nun einen freien Willen - oder wird er doch wesentlich von seinem Unterbewusstsein gesteuert?

Das von Prof. Waltraut Kruse gegründete, zum 31. Mal stattfindende Westdeutsche Psychotherapieseminar beginnt am Freitag, 7. April, 17 Uhr, mit einem Vortrag der Rostocker Psychiatrieprofessorin Sabine Herpertz unter dem Titel: „Neurowissenschaftliche Befunde über menschliches Verhalten - sind sie mit unserer Vorstellung vom freien Willen vereinbar?”

Das Referat am Samstag, 8. April, 11 Uhr, hält Prof. Paul Hoff von der Psychiatrischen Uniklinik Zürich zum Thema: „Was heißt eigentlich freier Wille? Ein umstrittenes Konzept und seine Bedeutung für die Psychiatrie und Psychotherapie.”

Am Sonntag, 9. April, wiederum 11 Uhr, spricht Prof. Henning Saß, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums Aachen, Psychiater und Gutachter in Strafprozessen, über: „Wille und Willensfreiheit aus psychopathologischer und forensischer Sicht.”

Die Teilnehmergebühr für alle drei Vorträge beträgt zehn Euro. Karten im Vorverkauf gibt es im Ticket-Shop Ihrer Tageszeitung, in der Mayerschen Buchhandlung, Aachen, Ruf 0241/5101-175.