1. Kultur

Aachen: Wenn eine Partnerschaft nicht funktioniert

Aachen : Wenn eine Partnerschaft nicht funktioniert

„Partnerschaft zwischen Abhängigkeit und Autonomie”. Das ist das Thema des Westdeutschen Psychotherapieseminars, das vom 18. bis 20. Februar im Aachener Eurogress stattfindet.

Die 30. Veranstaltung dieser Art, organisiert von der Aachener Allgemeinmedizinern und Lehrbeauftragten an der RWTH, Professor Waltraut Kruse, wird verantwortet von der Westdeutschen Arbeitsgruppe für Psychotherapie und Psychosomatik in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen und der Ärztekammer Nordrhein.

Das Thema „Partnerschaft” basiert auf der auch wissenschaftlich fundierten Erkenntnis, dass immer mehr Menschen einsehen , dass sie einen anderen, den Partner, benötigen. Das bedeute nicht nur, dass man einen anderen Menschen braucht, sondern auch, dass man gebraucht werden will. Aus diesem Grund sei es wichtig, die entwicklungspsychologischen Voraussetzungen der Partnerschaft zu skizzieren und in diesem Zusammenhang darzulegen, in welcher Weise eine gestörte Identität dazu führen kann, dass eine Partnerschaft nicht gelingt.

Denn: Intimität setzt Identität voraus. Die zahlreichen Vorträge, Kurse, Seminare und Diskussionsforen zu diesem Problemkreis wenden sich an die psychotherapeutisch tätigen oder in psychotherapeutischer Fort- und Weiterbildung stehenden Ärztinnen und Ärzte, die psychologischen Therapeuten, Kinder- und Jugend-Therapeuten sowie niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen.

Interessant für Menschen, die auf diesem Gebiet arbeiten und ihren Horizont erweitern wollen: Die Veranstaltung wird mit 16 Fortbildungspunkten zertifiziert. Ebenso sind natürlich alle interessierten Laien herzlich willkommen.

Termine und Themen der Vorträge: Freitag, 18. Februar, 17 Uhr: „Partnerschaft der Generationen (Professor Ursula Lehr, Bonn); Samstag, 19. Februar, 11 Uhr: „Partnerschaft und psychische Gesundheit” (Professor Martin Hautzinger, Tübingen); Sonntag, 20. Februar, 11 Uhr: „Erotische Entwicklung in der Partnerschaft” (Professor Ulrich Clement, Heidelberg).

Auch Musikliebhaber kommen auf ihre Kosten: Im Rahmen des 30. Westdeutschen Psychotherapieseminars findet am Samstag, 19. Februar, ab 20 Uhr ein festliches Konzert mit dem Jungen Chor Aachen sowie den Kammermusikern Stana und Eberhard Beißwänger im Brüsselsaal des Eurogress statt. Der Konzertbesuch ist kostenfrei.