1. Kultur

Blankenheim: Weiter keine heiße Spur nach Gewaltverbrechen in Blankenheim

Blankenheim : Weiter keine heiße Spur nach Gewaltverbrechen in Blankenheim

Auch zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 36-jährigen Mannes in Blankenheim-Rohr bei Euskirchen hat die Polizei noch keine heiße Spur.

„Die Ermittlungen dauern an, einen konkreten Tatverdacht gibt es noch nicht”, sagte ein Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft auf ddp-Anfrage. Der Tote war am 20. Juni mit durchtrennter Halsschlagader auf der Treppe zu seiner Kellerwohnung gefunden worden.

Zwei Tage zuvor soll es in der Wohnung des Mannes eine lautstarke Auseinandersetzung gegeben haben. Am selben Tag wollen Anwohner einen Unbekannten auf dem Grundstück des Opfers gesehen haben.

Das Opfer lebte allein in den 450-Einwohner-Dorf. Seinen Lebensunterhalt soll sich der Mann als Flohmarkthändler und Dackelzüchter verdient haben. Die Ex-Frau und die beiden Töchter wohnen in einem anderen Ort.