1. Kultur

Bonn: Vorgetäuschte Kinder-Adoption: Fünf Jahre Haft

Bonn : Vorgetäuschte Kinder-Adoption: Fünf Jahre Haft

Das Bonner Landgericht hat einen 55-jährigen Mann am Dienstag wegen Betrugs mit einer Kinder-Adoption zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Drei Jahre lang hatte der Angeklagte ein Ehepaar, das er in Versammlungen einer Religionsgemeinschaft kennengelernt hatte, betrogen. Der gelernte Schreiner, der sich als Rechtsanwalt ausgeben hatte, gaukelte dem Ehepaar vor, er könne bei einem Adoptionsverfahren helfen.

Die Eheleute wollten zwei Kinder aus Südkorea adoptieren. Für angefallene Kosten, die angeblichen Passgebühren, Verwaltungs- und Gerichtskosten hatte das Ehepaar innerhalb von drei Jahren nach und nach 218.000 Euro in bar bezahlt.