1. Kultur

Kempen: Vermisste Studentin: Polizei sucht den anonymen Hinweisgeber

Kempen : Vermisste Studentin: Polizei sucht den anonymen Hinweisgeber

Im Fall der vor 20 Jahren spurlos verschwundenen Studentin aus Kempen bei Mönchengladbach kommen die Ermittlungen der Polizei auch nach einem anonymen Hinweis nicht voran.

Trotz eines Appells habe sich der anonyme Briefschreiber bislang nicht gemeldet, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Mönchengladbacher Kriminalpolizei hatte die Ermittlungen in der vergangenen Woche wieder aufgenommen, nachdem ein Schreiben mit konkreten Angaben zum Schicksal der damals 22-Jährigen aufgetaucht war.

Dagmar K. war am Abend des 28. März 1988 nach einem Gaststättenbesuch in Kempen spurlos verschwunden. Schon nach den ersten Ermittlungen war die Kriminalpolizei von einem Gewaltverbrechen ausgegangen. Der jetzt eingegangene Brief liefert dafür neue Anhaltspunkte.

In dem Schreiben wird den Angaben zufolge geschildert, dass die junge Frau getötet und anschließend verscharrt wurde. Profiler im Landeskriminalamt stuften das Schreiben als authentisch ein. Es enthalte viele Details, die nur der Täter wissen könne, sagte der Polizeisprecher.

Trotzdem gingen die Ermittler davon aus, dass der Verfasser des Briefes nicht der Täter gewesen sei. Laut Mordkommission kann die Staatsanwaltschaft dem anonymen Hinweisgeber Vertraulichkeit zusichern, so dass er selbst nicht öffentlich auftreten muss.