Mönchengladbach: „Verkaufte Braut” mit ewig jungen „Hits”

Mönchengladbach: „Verkaufte Braut” mit ewig jungen „Hits”

Friedrich Smetanas Komische Oper „Die verkaufte Braut” hat am Sonntag, 18. Januar, 19.30 Uhr, im Theater Mönchengladbach Odenkirchener Straße 78, Premiere. Die Handlung spielt in einem Dorf in Böhmen.

Die junge Marie soll den dummen aber reichen Bauernsohn Wenzel heiraten, obwohl sie Hans liebt und ihm ewige Treue schwört.

Familiengeheimnisse, der Besuch von Zirkusleuten, geldgierige Eltern und so manche andere unerwartete Wendung sorgen für jede Menge Turbulenzen, die von Smetanas Musik schwungvoll und mit folkloristischem Temperament nachgezeichnet werden. Viele Melodien sind längst zu ewig jungen „Opernhits” geworden.

Mehr von Aachener Zeitung