Köln/Speyer: Unglücksfrachter „Excelsior” wird auf Schäden untersucht

Köln/Speyer : Unglücksfrachter „Excelsior” wird auf Schäden untersucht

Bei dem auf dem Rhein bei Köln verunglückten Frachter „Excelsior” wird nach einer ersten Einschätzung keine allzu große Reparatur notwendig sein.

Das vor gut zwei Wochen havarierte Schiff wurde am Dienstag in der Speyerer Schiffswerft Braun zunächst im Wasser liegend untersucht. „Es ist wohl alles halb so wild”, sagte einer der beiden Werft-Betriebsleiter, Peter Trauth. Die „Excelsior” hatte 32 Container im Rhein verloren und damit die Schifffahrt tagelang zum Erliegen gebracht.

Unterdessen geht die Suche nach den zwei noch im Rhein verschollenen Containern in Köln weiter. Zwei Peilschiffe seien bis auf weiteres im Einsatz, um die gesunkenen Behälter doch noch aufzuspüren, sagte Kristine Eberhardt vom Wasser- und Schifffahrtsamt.

Überlegungen, die Suche zu einem bestimmten Zeitpunkt einzustellen, gebe es nicht. Die Bergungsmannschaften bleiben den Angaben zufolge in der Nähe in Rufbereitschaft.