Aachen: Tschaikowskis Oper „Mazeppa” in Aachen

Aachen: Tschaikowskis Oper „Mazeppa” in Aachen

Maria, die Tochter eines reichen ukrainischen Großgrundbesitzers, liebt den wesentlich älteren Hauptmann Mazeppa. Marias Vater will diese Verbindung verhindern und denunziert Mazeppa beim Zaren als Verräter.

Doch Mazeppa ist mächtiger, als der Vater ahnen konnte, und lässt seinerseits den Vater seiner Geliebten hinrichten. Verzweifelt über den doppelten Verrat und im Angesicht von widerstreitenden politischen Kräften wird Maria wahnsinnig.

Tschaikowskis 1884 uraufgeführte Oper „Mazeppa” geht auf eine Erzählung Alexander Puschkins zurück und handelt von der Geschichte einer unmöglichen Liebe vor dem Hintergrund großer historischer Umwälzungen. Die Oper hat am Sonntag, 5. Dezember, um 18 Uhr Premiere im Theater Aachen.

Regie führt Ewa Teilamns, die musikalische Leitung hat Marcus R. Bosch.

Weitere Termine: 10., 18. Dezember, 14., 30. Januar, 10., 27. Februar, 2. März und 3. April.

Mehr von Aachener Zeitung