1. Kultur

Köln/Düsseldorf: Topmodel Heidi Klum aufs Korn genommen

Köln/Düsseldorf : Topmodel Heidi Klum aufs Korn genommen

Einen Tag vor den traditionellen Umzügen am Rosenmontag haben in vielen Städten Nordrhein-Westfalens Tausende kostümierter Narren auf den Straßen getanzt und geschunkelt.

In der Karnevalshochburg Köln zogen am Sonntag die traditionellen „Schull- un Veedelszöch” (Schul- und Viertelszüge) durch die Innenstadt.

Auch in Düsseldorf strömten die Jecken bei eisigem Wind, aber strahlendem Sonnenschein auf den Prachtboulevard Königsallee zum ausgelassenen Feiern. Karnevalsumzüge gab es unter anderem auch in Aachen, in Neuss und in Xanten.

An den „Schull- un Veedelszöch” in Köln beteiligten sich nach Veranstalterangaben über 30 Schulen und mehr als 50 Vereine aus den Stadtteilen mit Fußgruppen und Wagen. Bei den Wagenmotiven ging es nicht nur um aktuelle Bildungsthemen wie die Kopfnoten.

Auch Deutschlands Topmodel Heidi Klum und ihre Castingshow wurde aufs Korn genommen: Auf einem Wagen prangte in dicken Lettern „Heidi Plumps”, das Model wurde in ein Toilettenhäuschen gesperrt und ihre Castingshow als „Colonias next pottmodell” verspottet. Schätzungsweise 6000 Narren zogen bei den „Schull- und Veedelszöch” mit.

In Düsseldorf gaben sich Tausende kostümierte Narren ein Stelldichein auf der „Kö”. Ganze Familien, Kegelklubs oder Freundeskreise waren unterwegs, teils das Fässchen Bier im zum Bagagewagen umfunktionierten Kinderwagen dabei.

Am Mittag trafen sich zig als Piraten, Clowns oder Prinzessinnen verkleidete Mädchen und Jungen zum Kinderumzug durch die Düsseldorfer Altstadt. Auch in Aachen zogen Tausende in phantasievolle Kostüme gewandete Kinder durch die Stadt.

In Neuss startete der Kappessonntagszug mit 133 Festwagen und Fußgruppen durch die Stadt. Das Motto des Zuges lautete „Et presseet” (es eilt). In Xanten schlängelte sich der Blutwurstsonntagszug mit 17 Gruppen und 5 Musikzügen über die Straßen. Bereits am Samstag zog durch Paderborn eine Karnevalsparade. Das Motto in diesem Jahr lautete „Trotz Baupannen und anderen Eskapaden, feiert Paderborn die fünfte Parade”.

Mit den traditionellen Umzügen am Rosenmontag erreicht die „Fünfte Jahreszeit” im Rheinland ihren Höhepunkt. In den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf, Bonn und Mainz werden wie in jedem Jahr mehrere Millionen Zuschauer erwartet.

Der Kölner Rosenmontagszug unter dem Motto „Jeschenke för Kölle - uns Kulturkamelle” (Geschenke für Köln - unsere Kulturbonbons) startet bereits um 10.30 Uhr statt traditionell um 11.11 Uhr. Die 10.000 Teilnehmer werden für die rund sieben Kilometer lange Strecke etwa vier Stunden brauchen.

In Düsseldorf geht der Umzug gegen 12.35 Uhr los. Unter dem diesjährigen Motto „Mer kann och alles överdriewe!” (Man kann auch alles übertreiben) ziehen die Teilnehmer durch die Innenstadt. Auch in Bonn sind am Montag die Jecken los: Der „Zoch” unter dem Motto „Jeck op Bonn” startet um 12.00 Uhr.