1. Kultur

Düsseldorf: Symphoniker gehen Kindern „voll auf die Ohren”

Düsseldorf : Symphoniker gehen Kindern „voll auf die Ohren”

Vom Vorschulkind bis zum Abiturienten - die Düsseldorfer Symphoniker betreiben intensiv die Pflege ihrer Nachwuchszuhörer.

Unter dem Motto „Voll auf die Ohren” wird den künftigen Freunden klassischer Musik nicht nur etwas vorgespielt, sie dürfen in der derzeit laufenden Saison erstmals auch selbst mitmachen und ihre Ideen umsetzen.

So komponierten 60 Fünftklässler eines Gymnasiums einen „Klangwal”, berichtete die Intendantin der Tonhalle, Vera von Hazebrouck, am Montag. Er wurde danach im Aquazoo der Landeshauptstadt aufgeführt.

Oberstufenschüler derselben Schule stellten als Moderatoren auf dem Podium ihren Altersgenossen eine anspruchsvolle Tondichtung von Richard Strauss vor.

Grundschulkinder setzen bei einem Familienkonzert am 2. Mai das russische Märchen „Das Buckelpferdchen” auf dem Podium des Konzertsaales in Szene.

Und in einem großen Kinder-Klang-Konzert werden unterschiedliche Kindergruppen am 6. Juni ihre Heimatstadt in „Klang-Jingles” musikalisch darstellen.

Daneben ging das Orchester in der vergangenen Woche mehrere Tage lang auf eine Schulaula-Tournee in drei ausgewählten Gymnasien. Bei dem Pilotprojekt wurden Kompositionen des 18. Jahrhunderts vorgestellt.

Das musikpädagogische Angebot der Symphoniker erreicht nach Angaben von Hazebroucks jährlich 8000 Kinder und Jugendliche.