Mönchengladbach: „Spiel der Wandlungen” im Museum Abteiberg

Mönchengladbach: „Spiel der Wandlungen” im Museum Abteiberg

Mit der Ausstellung „Spiel der Wandlungen” im Abteibergmuseum beendet das ungarische Künstlerduo „Little Warsaw” seinen Stipendiatenaufenthalt in Mönchengladbach.

Die Konzeptkünstler András Gálik und Bálint Havas zählen seit der Biennale 2003 zu den Renommierten der Branche, ihre raffiniert inszenierten Videos reflektieren Sozial- und Kunstgeschichte im Spiegel der Gegenwart, zurzeit auch beim Projekt „Kunst zum Mauerfall” in Berlin. In Mönchengladbach sind bis zum 10. Januar neue Videoarbeiten, Installation und Objekt zu erleben.

Im Dezember kommt es im Hollein-Bau zu einem Treffen mit Konzeptkünstler Jochen Gerz, der hier eine Performance von 1972 wiederholt - Teil eines neuen Kunstprojekts. Eröffnung: Samstag, 7. November, 16 Uhr, (im Vorfeld der Kulturnacht „nachtaktiv” mit 190 Veranstaltungen an 35 Orten in der Stadt).