1. Kultur

Stolberg: Spaß-Band Fraktus: Begeisterndes „Konzert“ in Stolberg

Stolberg : Spaß-Band Fraktus: Begeisterndes „Konzert“ in Stolberg

Nach dem zweiten Zugaben-Block passiert es: Fraktus, Pioniere der Techno-Musik, ringt sich beim Schlussapplaus ein gemeinsames Lächeln ab. Das Publikum im Zinkhütter Hof in Stolberg honoriert frenetisch den Auftritt der Formation, die in den frühen 80er Jahren die elektronische Musik erfunden hat — um kurz darauf in der Versenkung zu verschwinden.

Was dann kam, waren Kopisten, so lautet die Version der Fraktus-Mitglieder. Seit Freitagabend steht für 700 Konzertbesucher in der Region fest: Die Wegbereiter einer weltweiten Bewegung haben es noch drauf.

Dabei stand das Konzert zwischenzeitlich scheinbar auf der Kippe, immer wieder kam es auf offener Bühne zu Streitigkeiten zwischen den Mitgliedern. Soundtüftler Bernd Wand verließ nach einem Disput mit Flötist Torsten Bage gar die Bühne und musste von Sänger „Dickie“ Schubert gar mühsam zur Rückkehr bewegt werden. Fraktus, eine Band um die man sich sorgen muss? Mitnichten. Dahinter stecken die Deutschlandweit bekannten Spaßmacher Heinz Strunk, Rocko Schamoni und Jacques Palminger.

Mit einer wunderbaren filmischen Satire auf Musikbusiness, Künstler-Eitelkeiten und Starkult, seit den 90er Jahren als Satire-Trio „Studio Braun“ bekannt, eroberten die drei vor vier Jahren die Kinos: Fraktus, drei verkrachte Existenzen, raufen sich nach Jahrzehnten wieder zusammen, um ihren Platz auf dem Techno-Olymp zu fordern. Mittlerweile haben Strunk, Schamoni und Palminger offenbar auch Spaß an der Bühnen-Version ihrer „Band“ gefunden — so auch beim Auftritt in Stolberg, der im Rahmen des Kulturfestival der Städteregion stattfand.

Die Tatsache, dass dabei neben hintersinnigen Blödeleien und zig Zitaten aus dem Fundus der Popkultur vor allem auch tanzbarer Sound geboten wurde, dürfte den einen oder anderen Besucher überrascht haben. Songs wie „Freunde sind Friends“, „Welcome to the Internet“, oder der — vermeintliche — 80er-Jahre-Hit „Affe sucht Liebe“ bleiben im Ohr. Fraktus, eine Anti-Band hält dem oberflächlichen Musikbetrieb den Spiegel vor, indem sie sich seiner Mechanismen bedienen. Großes Musiktheater, im Film wie auf der Bühne.