1. Kultur

Aachen: Sanfte Melodien beim Kulturfestival X in der Aula der RWTH

Aachen : Sanfte Melodien beim Kulturfestival X in der Aula der RWTH

Bei den Musikstreaming-Diensten sind es vor allem ihre Coverversionen anderer Künstler, die viel gehört werden: „Flume“ von Bon Iver oder der 80er-Jahre-Hit „Wonderful Life“ von Black. Dabei ist das eigene Material des Geschwisterduos Hundreds ebenso faszinierend.

Bei ihrem ersten Auftritt im Rahmen des Kulturfestivals X der Städteregion wird der Elektropop der Hamburger im elektro-akustischen Live-Gewand noch eindringlicher und mitreißender.

Die vom diplomierten Jazz-Pianisten Philipp Milner entworfenen Songgerüste und die kraftvolle Stimme von Eva Milner verschmelzen unter dem Einsatz von Effekten zu sphärischen, oft melancholisch-düsteren Klangwelten. In der Aula der RWTH präsentiert das Duo mit Unterstützung eines Bühnenmusikers Songs von allen drei Alben in neuem Gewand. Loop Station, Keyboard und Effektgeräte sind noch immer wichtiger Bestandteil der Musik. Durch den Einsatz von Schlagzeug und Glockenspiel werden die leichte Verschrobenheit und die kalkulierten Dissonanzen jedoch organischer.

Eva Milner — zierlich, barfuß und ganz in schwarz — singt druckvoll, ihre Stimme berührt, wechselt mit Leichtigkeit zwischen warmen und hohen Tönen. Bruder Philipp bleibt wortlos, spielt zeitweise mit dem Rücken zum Publikum. Wabern und pulsieren die Klänge bei „Foam Born“ und „Fighter“ noch vor sich hin, wird die Musik mit dem Einsatz des Schlagzeugs bei „Happy Virus“ eindringlicher. Die Bässe vibrieren im Bauch. Mit unvorhersehbaren Melodie- und Rhythmenverläufen („Machine“) umgehen Hundreds, was elektronischer Musik mitunter anhängt: Monotonie. Sanfte Melodien laufen auf satte, dichte Soundschichten zu.

Anhaltender Applaus und Standing Ovations locken die drei Musiker für Zugaben auf die Bühne. Dann gibt es auch für alle, die bis dato nicht mit den Hundreds vertraut waren, etwas zum Mitsingen: Als finale Dreingabe spielen sie „Wonderful Life“ in ihrer wunderbar verträumten Version.