Köln: Sammlerfamilie Grässlin erhält Art Cologne Preis 2010

Köln: Sammlerfamilie Grässlin erhält Art Cologne Preis 2010

Die Sammlerfamilie Grässlin aus St. Georgen im Schwarzwald erhält den diesjährigen Art Cologne Preis. Anna, Bärbel, Thomas, Sabine und Karola Grässlin bekommen die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre herausragenden Verdienste um die Vermittlung moderner Kunst, wie die Koelnmesse am Donnerstag mitteilte.

Gestiftet wird der Preis vom Bundesverband Deutscher Galerien und Editionen (BVDG) und der Koelnmesse.

Mit der Familie Grässlin ehren der BVDG und die Koelnmesse eine Sammlerfamilie, deren herausragendes Kennzeichen der direkte Kontakt mit den Künstlern ihrer Generation und deren Kunstwerken ist, hieß es zur Begründung. Die Sammlung Grässlin zeichne sich durch eine Konzentration auf ausgewählte Künstler der 1980er, 1990er und 2000er Jahre aus, von denen Werke aus allen wichtigen Schaffensphasen zusammengetragen wurden.

Oft handele es sich hierbei um raumgreifende Werkblöcke, die mehr in ein Museum als in eine Privatsammlung passten. Durch die Errichtung des „Kunstraums Grässlin” im Jahr 2006 wurde die Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Preisverleihung findet anlässlich der Art Cologne am 22. April (11 Uhr) im Historischen Rathaus in Köln statt. Die Laudatio hält der Kunsthistoriker Veit Loers. Der Internationale Kunstmarkt Art Cologne findet vom 21. bis zum 25. April statt.

Mehr von Aachener Zeitung