1. Kultur

Köln: Rheinisch in 1500 Stichworten

Köln : Rheinisch in 1500 Stichworten

Das erste umgangssprachliche Wörterbuch für das Rheinland haben die Sprachwissenschaftler des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) mit 1500 Stichwörtern gefüllt.

Dabei wird in vielen Fällen die genaue Herkunft des Wortes nachgezeichnet. So ist „schlampampeln” schon aus dem niederdeutschen Mittelalter bekannt und bedeutet nichts anderes als „schmatzend essen”.

Verzweifelte Übersetzer aus dem Ausland, die Goethes Bekenntnis in „Dichtung und Wahrheit”, er habe mit einer Frau schlampampt, nicht zu deuten wagten, können also getrost bei der Wahrheit bleiben. Unklar aber ist noch, woher „verkassematuckeln” (nicht leiden können oder etwas vollständig aufessen) stammt. Der LVR forscht weiter.

Peter Hoenen: Kappes, Knies&Kluengel. 226 Seiten, ISBN 3-7743-0337-1, 9,90 Euro.