1. Kultur

Jülich/Düren: Rechnung ist viel zu hoch

Jülich/Düren : Rechnung ist viel zu hoch

Wegen Untreue und Betrug waren am Donnerstag zwei Ingenieure vor dem Dürener Amtsgericht angeklagt.

Im Mittelpunkt des Prozesses standen fast 2000 Arbeitsstunden eines extern vergebenen Auftrages zur Aktualisierung von Gebäudeplänen, die zum Nachteil des Forschungszentrums Jülich (FZJ) ohne Gegenleistung abgerechnet wurden. Der beauftragte Ingenieur sprach von „gebunkerten Stunden”, die im alten Jahr abgerechnet werden sollten, für die aber erst später die Leistungen erbracht worden seien.

Es stellte sich heraus, dass einer der Ingenieure als Mitarbeiter des FZJ seinen ehemaligen Studienfreund für den Auftrag vorgeschlagen, ihm diesen aber nicht selbst erteilt hatte. Vor Gericht drehte man sich, was die konkrete Verantwortung betrifft, im Kreis. Gegen Zahlung von jeweils 5000 Euro der Angeklagten an die Staatskasse wurde das Verfahren vorläufig eingestellt.