1. Kultur

Punkrock in der Muziekgieterij: Konzert von Bad Religion in Maastricht

Punkrock-Klassiker in der Muziekgieterij : Bad Religion feiern Bandjubiläum in Maastricht mit Verspätung

Rund 80 Minuten, mehr Zeit brauchen Frontmann Greg Graffin und seine Band Bad Religion nicht, um in der Maastrichter Muziekgieterij 26 Songs abzufeuern, quer durch die Bank Klassiker aus dem mittlerweile 42-jährigen Schaffen der kalifornischen Punkrock-Institution.

Anlass des Auftritts ist die Konzertreise zum 40-jährigen Bestehen der Band; wegen Corona musste der Trip zweimal verschoben werden und wurde kurzerhand in „40+2 Anniversary European Tour“ umbenannt. Da macht das Sextett, das live als Quintett agiert, Kompromisse – bei den Inhalten der Songs jedoch nicht, und das seit Anbeginn: Gesellschaftskritisch und politisch waren Bad Religion immer.

Greg Graffin ist promovierter Biologe und unterrichtete an der Uni. Wenn er mit erhobenem Zeigefinger und eifrig gestikulierend am Mikro steht, kann man sich den 57-jährigen sehr gut im Hörsaal vorstellen. Nicht stocksteif, sehr wohl aber mit einer Prise Humor: „Jetzt kommt ein Song von unserer ersten Platte“, kündigt Graffin an. „Alle Hipster verlassen bitte den Saal!“