Düren: Preis der Peill-Stiftung geht an Kai Althoff

Düren: Preis der Peill-Stiftung geht an Kai Althoff

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis der Dürener Gün-ther-Peill-Stiftung geht in diesem Jahr an den Künstler Kai Althoff.

Für die zweijährigen Förderstipendien der Günther-Peill-Stiftung über je insgesamt 18.000 Euro wurden der Künstler Paul Sochacki und die Künstlerin Raphaela Vogel aus einer Reihe vielversprechender Positionen gewählt. Die Stiftung würdigt alle drei Künstler über die finanzielle Förderung hinaus mit einer Ausstellung im Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren im Herbst 2018.

Die beiden Stipendiaten werden zusätzlich mit einer Begleitpublikation gefördert. Das Auswahlverfahren fand auf der Basis von Vorschlägen internationaler Kuratoren statt und wurde vom Vorstand der Stiftung, bestehend aus Eberhard Peill, Renate Goldmann und Aurel Scheibler sowie dem Gastjuror Matthias Mühling (Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus, München) getroffen.

Mehr von Aachener Zeitung