1. Kultur

Bonn: Polzisten gehen brutal gegen Arzt vor

Bonn : Polzisten gehen brutal gegen Arzt vor

Wegen Körperverletzung im Amt hat die Bonner Staatsanwaltschaft am Montag Anklage gegen zwei Polizeibeamte erhoben. Bei einem Streifenwageneinsatz auf der Autobahn 555 im August 2004 sollen die beiden 41 und 29 Jahre alten Beamten einen Arzt, der mit 1,7 Promille Alkohol im Blut am Steuer saß, angehalten und ohne „gerechtfertigten Grund” geschlagen haben, teilte die Behörde mit.

Der 43 Jahre alte Mediziner habe sich nicht gewehrt, er kam mit schweren Kopfverletzungen und einer Handverletzung ins Krankenhaus.

Anschließend hatten die Beamten den Arzt wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, fahrlässiger Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angezeigt. Der Fall flog auf, weil die Besatzung eines zweiten Streifenwagens die Vorgänge aufgezeichnet hatte.

Eine Amtsrichterin, die sich die Aufzeichnung besorgt hatte, verurteilte den Arzt, der heute noch an den Folgen leidet, nur wegen einer Trunkenheitsfahrt zu 3600 Euro Geldstrafe. Demnächst müssen sich die Beamten vor Gericht verantworten. Ihnen drohen Gefängnisstrafen zwischen drei Monaten und fünf Jahren.