1. Kultur

Euregio: Polizei erwischt in 14 Tagen mehr als 2000 Gurtmuffel

Euregio : Polizei erwischt in 14 Tagen mehr als 2000 Gurtmuffel

Bei gezielten Verkehrskontrollen im Grenzraum hat die Polizei innerhalb von zwei Wochen mehr als 2000 Autoinsassen erwischt, die nicht angeschnallt waren.

In den Autos saßen auch Kinder, die von den Eltern gar nicht oder unzureichend in entsprechenden Vorrichtungen gesichert waren.

Zum wiederholten Male hatten sich Polizisten des euregionalen Verkehrsverbundes mit Beteiligung der Behörden aus Aachen, Düren, Euskirchen, Heinsberg, Köln, Weser-Göhl (Belgien), Maasmechelen (Belgien) und der niederländischen Autobahnpolizei zu solchen Kontrollen zusammen gefunden.

Die Verstöße wurden mit 30 und in schwereren Fällen mit 50 Euro geahndet.

Bereits jetzt hat man sich zu weiteren Kontrollen im Oktober verabredet. Hier wird das Thema Alkohol im Straßenverkehr im Vordergrund stehen. Vor allem im Grenzgebiet können sich Autofahrer demnächst auf stärkere Alkoholkontrollen einstellen. Alkohol am Steuer ist immer noch eine der häufigsten Unfallursachen.