1. Kultur

Düsseldorf: Polinnen und Türken: Welche Ausländer die Deutschen heiraten

Düsseldorf : Polinnen und Türken: Welche Ausländer die Deutschen heiraten

Wenn deutsche Männer aus Nordrhein-Westfalen eine ausländische Frau heiraten, geben sie meistens einer Polin das Jawort. Frauen entscheiden sich bei binationalen Ehen in NRW dagegen am häufigsten für einen türkischen Mann.

Das teilte das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik in Düsseldorf auf Anfrage mit.

Italiener hoch im Kurs

Fast 1300 polnische Frauen standen im vergangenen Jahr zwischen Rhein und Weser mit einem deutschen Mann vor dem Altar oder im Standesamt. An zweiter Stelle rangierten Frauen aus der Türkei: Sie gaben rund 700 Mal einem deutschen Mann das Jawort. Danach folgten Italienerinnen (rund 250) und Niederländerinnen (gut 150). Insgesamt steckten im vorigen Jahr mehr als 6000 Männer einer Frau aus dem Ausland den Trauring an, teilte das Landesamt weiter mit.

Deutsche Frauen entschieden sich in NRW am häufigsten für einen Mann aus der Türkei. Mehr als 1200 Mal kam es zu dieser Kombination. Hoch im Kurs standen auch Italiener (über 450 Eheschließungen) und Niederländer (fast 300).

Polnische Männer lagen bei deutschen Frauen dagegen nur im Mittelfeld mit knapp 200 Trauungen. Alles in allem heirateten im vergangenen Jahr fast 5000 deutsche Frauen in NRW einen Ausländer.