1. Kultur

Düren: Papiergarage auf der Paper Art 8 in Düren

Düren : Papiergarage auf der Paper Art 8 in Düren

Dreiundzwanzig Projekte von Künstlern aus aller Welt von Ben Vautier über Ottmar Hörl bis zu Zadok Ben-David werden zur „Paper Art 8” vom 15. September an im Dürener Leopold-Hoesch- Museum gezeigt.

Die achte Dürener „Internationale Biennale der Papierkunst” steht unter dem Motto „Turbulenzen in Papier - Annäherungen an das Unberechenbare”.

Zu sehen sind Rauminstallationen wie „Turbulent Souvenirs/Memories” aus 10 000 nach Lakritz, Schnee oder Schulbank duftenden Teststreifen von Helga Griffith, ein tonnenschweres Skulpturenprojekt aus unlesbaren Nachrichtenmagazinen von David Mach und papierne Architekturfragmente aus recycelter DM-Währung von Andreas von Weizsäcker.

Von Gregor Schneider, der 2001 den deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig mit „Haus Ur” bespielte, stammt eine „Garage” .

Ausstellung bis 2. Februar 2003, Die. 11 bis 21 Uhr, Mittwoch bis So. 11 bis 18 Uhr.