1. Kultur

Düsseldorf: NRW: Drei Jugendbücher für Heinemann-Friedenspreis nominiert

Düsseldorf : NRW: Drei Jugendbücher für Heinemann-Friedenspreis nominiert

Zwei historische Romane und ein Liebesroman sind für den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher 2011 nominiert. Das gab NRW-Jugendministerin Ute Schäfer am Samstag in Düsseldorf bekannt.

Neben den Büchern „Apache” von Tanya Landmann und „Ringel, Rangel, Rosen” von Kirsten Boie steht die Beziehungsgeschichte „Rosie und der Urgroßvater” von Monika Helfer zur Wahl.

Der Gustav-Heinemann-Friedenspreis wird am 19. September in Essen zum 28. Mal von der Landesregierung NRW vergeben. Er prämiert Bücher, die Heranwachsende für Menschenrechte, Toleranz und Zivilcourage sensibilisieren sollen und ist mit 7500 Euro dotiert.