Bonn: Norah Jones auf dem Bonner Museumsplatz

Bonn: Norah Jones auf dem Bonner Museumsplatz

Ihren Erfolg verdankt Norah Jones sowohl ihrer künstlerischen Integrität als auch ihrem zurückhaltenden Auftreten und ihrer bisweilen betörenden Musik.

Gegen Marktgesetze und ohne Medienrummel setzte sich Norah Jones, 30, mit leichter Musik, die trotzdem nicht oberflächlich ist, an die Spitze der internationalen Charts.

Seit Veröffentlichung ihres Debütalbums „Come away with me” (2002) verkaufte sie 36 Millionen CDs. Zehn Grammies sind Ausdruck der Anerkennung für eine unkonventionelle Künstlerin, die besonders zu Beginn ihrer Karriere neue Wege entlang der Grenze von Jazz und Folk gefunden hat.

Nun kommt die in New York geborene Tochter von Ravi Shankar auch auf Deutschland-Tournee. Einziger NRW-Termin: Montag, 5. Juli, 19 Uhr, Museumsplatz Bonn.

Mehr von Aachener Zeitung