Aachen: Neue Ausstellung im NAK: „Inintelligibel“

Aachen: Neue Ausstellung im NAK: „Inintelligibel“

Die neue Ausstellung im Neuen Aachener Kunstverein (NAK), Passstraße 29, verströmt den Charme von Excel-Tabellen und Buchungslisten. Die hat Angelica Fernandez Ortiz tatsächlich gerahmt, an die Wände gehängt und im Raum auf Tischen ausgelegt.

Der Kölner Künstlerin geht es darum, dass sich der Betrachter bewusst wird, wie er beim Sehen vom Nichtverstehen zum Verstehen vordringt. Im oberen, völlig abgedunkelten Raum befinden sich Objekte voller Zeichen, Sätze und Buchstaben, die nicht zu enträtseln sind, unter anderem eine lange Wachstafel mit mathematischen Berechnungen. Ortiz kann dazu eine wilde Geschichte erzählen: Sie stammen von einem Mann mit abgerissenen Händen, der die 12. Dimension berechnet hat ...

Die Schau heißt „Inintelligibel“ — zu Deutsch: nicht verständlich. Eröffnung: Samstag, 19 Uhr. Bis 31. Juli, Di.-So. 14-18 Uhr.

(eho)
Mehr von Aachener Zeitung