1. Kultur

Siegburg/Paris: Nach Canyoning-Unglück: Überlebende kehren zurück

Siegburg/Paris : Nach Canyoning-Unglück: Überlebende kehren zurück

Nach dem tödlichen Kletter-Unfall in einer Schlucht in Südfrankreich kehren die überlebenden Touristen nach Deutschland zurück.

Die meisten Urlauber würden diesen Freitag nach Hause gebracht, teilten die Behörden der Gemeinde Castellane mit. Auch die Leichname der drei verunglückten Reisenden würden in ihre Heimat übergeführt. Eine Frau liege noch mit einer Unterkühlung im Krankenhaus.

Die zehn Urlauber und ihre zwei Führer waren am Mittwoch beim Schluchtenklettern von einem Sturzregen überrascht worden. Binnen kürzester Zeit schwoll der Bergbach Baou an, dessen Bett die Canyoning-Gruppe herabstieg.

Eine 28-jährige Polizeibeamtin aus Recklinghausen, eine 24-jährige Frau aus Siegburg sowie einer der Führer ertranken. Veranstalter der Reise war ein Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Schwerte, das unter dem Namen „Never come back Journeys” (Reisen ohne Rückkehr) firmiert.