Alsdorf: Musiker „zum Anfassen“ bei bester Akustik

Alsdorf: Musiker „zum Anfassen“ bei bester Akustik

Nähe schaffen — der Kammermusik das Elitäre nehmen, Einblicke in die sehr menschlichen Seiten der jeweiligen Komponisten geben und dem Publikum die Chance bieten, mit den Musikern in Kontakt zu treten — das will das Mai-Klassik-Festival in Alsdorf zwischen dem 6. und 8. Mai.

Zum sechsten Mal findet es inzwischen statt. Das dreitägige Festival im Fördermaschinenhaus des Energeticons gilt inzwischen als etabliert.

Im Gegensatz zu den Vorjahren ist der musikhistorische Rahmen am Muttertagswochenende etwas weiter gesteckt: von Boccherini über Bartók bis hin zur weniger bekannten Rebecca Clarke. „Ich muss bei ihr immer an Filmmusik wie Ben Hur denken, man sieht den leidenden Charlton Heston förmlich vor sich“, sagt Organisator Hans-Christian Schweiker, Professor für Musik und Tanz an der Hochschule Köln, Abteilung Aachen, bei der gestrigen Vorstellung des Programms.

Schweiker organisiert nicht nur die Reihe, mit dem Violoncello tritt er auch mit auf. Daneben traditionell seine Ehefrau Hyun Kim Schweiker (Klavier), Othmar Müller (Violoncello), Martin Spangenberg (Klarinette) sowie neu dabei Herbert Kefer (Viola) und Franziska Hölscher beziehungsweise erst zum zweiten Mal mit auf der Bühne: Eszter Haffner (Violine).

Drei Konzerte geben die sieben Musiker in unterschiedlichen Zusammensetzungen an den drei Tagen, kein Stück wird dabei wiederholt. Am Sonntag wird bewusst etwas leichtere Kost serviert, als zusätzliche Anregung, eine Eintrittskarte als Muttertagspräsent zu wählen. Zu den Hauptsponsoren des Festivals zählen die Sparkasse Aachen, das RWE und die Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf.

Laut Schweiker überzeugt der neoromanische Bau mit seiner Optik und — zur großen Überraschung vieler — auch durch seine Akustik. Wenn er Menschen eine Aufnahme aus dem Fördermaschinenhaus vorspiele, sei er nicht selten gefragt worden, ob diese aus der Jesus-Christus-Kirche in Dahlem stamme, einem der Räume mit der besten Akustik überhaupt, erzählt Schweiker gerne. Wenn das keine Referenz ist!

Das Mai-Klassik-Festival im Fördermaschinenhaus des Energeticons in Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7, findet statt am Freitag, 6. Mai, und Samstag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 8. Mai, ab 11 Uhr.

Karten gibt es beim Kundenservice des Medienhauses Zeitungsverlag Aachen. Das Abo ist nur im Energeticon erhältlich.

(vm)