1. Kultur

Aachen: Musikalische Energie gewinnt hier eine explosive Dynamik

Aachen : Musikalische Energie gewinnt hier eine explosive Dynamik

Der vielbeachtete und hochgelobte Bruckner-Zyklus des Aachener Sinfonieorchesters unter Leitung von Generalmusikdirektor Marcus Bosch neigt sich seiner Vollendung entgegen.

Mit der Vierten Symphonie in Es-Dur, der besonders populären „Romantischen”, sind bis auf die beiden ersten Symphonien alle zentralen Werke des Linzer Meisters auf CD dokumentiert. Auch mit der Live-Aufnahme der 4. Symphonie bleibt Bosch seinem bewährten Bruckner-Bild treu.

Zügig und markant

Zügig, markant, bisweilen grell rollt das Werk auf hohem orchestralen Niveau vor unseren Ohren ab. Dabei kommt ihm der Rückgriff auf die klanglich härtere, zugleich schlanker instrumentierte Urfassung aus dem Jahre 1874 entgegen. Boschs Scheu vor weihevollem Pathos wird dadurch nachhaltig besänftigt. Bosch stürzt sich vital in das Geschehen, so dass die gewaltigen Längen der Sätze allenfalls im weitdimensionierten Andante hör- und spürbar werden. Dafür wird man entschädigt durch ein Scherzo, das Bosch und sein Orchester unter Hochspannung setzen. Hier gewinnt Bruckners Energie eine geradezu explosive Dynamik.

Den Technikern von „Coviello Classics” gelang es wiederum geschickt, die geradezu tumultartigen Schärfen des Live-Klangs aus der Aachener Nikolauskirche zu mildern und ein präsentes Klangbild herzustellen.

Eine lohnende Begegnung

Eine lohnende Begegnung mit der immer noch recht selten anzutreffenden Urfassung einer der beliebtesten Bruckner-Symphonien.

Die Produktion ist auch dieses Mal wieder mit Unterstützung unserer Zeitung möglich geworden.

Die CD ist ab sofort für 18 Euro erhältlich beim Zeitungsverlag in Aachen, Dresdener Straße 3, 0241/5101183.