1. Kultur
  2. Musik

So begründet Kasalla die Tourabsage​

Kölner Band : So begründet Kasalla die Tourabsage

Die Kölner Band Kasalla sagt ihre Europatour ab. Die Entscheidung sei schwergefallen, teilen die Bandmitglieder mit. Der Grund überrascht.

Im Juni hatten sie im ausverkauften Kölner Rheinenergie-Stadion mit 41.000 Fans zehnten Geburtstag gefeiert, im Juli war ein Auftritt beim Musikfestival Parookaville in Weeze wegen zu großen Zuschauerandrangs sicherheitshalber abgebrochen worden. Jetzt hat die Kölsch-Rockband Kasalla ihre „Rudeltiere“-Europatour 2022/23 abgesagt – wegen ausbleibender Kartenverkäufe.

„Wir haben lange mit uns gerungen, wollten es irgendwie möglich machen, am Ende mussten wir der Realität leider ins Auge sehen“, sagte Keyboarder René Schwiers in einer am Dienstagabend auf Facebook veröffentlichten Stellungnahme.

Die Realität: Die Band verkaufte zu wenige Karten, um eine rentable Tour gewährleisten zu können. „Schon bei der Planung der Tour war klar: Das ist ambitioniert“, gestand Sänger Bastian Campmann. Schließlich habe die Gruppe in einen „enorm vollen Veranstaltungskalender hineingebucht“. Künstlerinnen und Künstler holen das nach, was sie wegen der Einschränkungen im Rahmen der Coronavirus-Pandemie lange Zeit nicht konnten: auftreten. Das sorgt für ein großes kulturelles Angebot. Was fehlt, sind die Menschen, die dieses Angebot wahrnehmen wollen beziehungsweise können.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v14.0" nonce="CJvcxxgf"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/Kasallamusik/posts/pfbid02dK7ATgcBfzJNjE94vUuGTKRHNGbYREP48FYCjejBUDGeewP4qZkqirxB6e947e5Gl" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/100044393860862/posts/627807175375739/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Es gibt Nachrichten, die will man nicht schreiben, Dinge, die will man nicht aussprechen. Aber wir müssen es tun....</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/Kasallamusik">Kasalla</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/100044393860862/posts/627807175375739/">Tuesday, August 2, 2022</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Die Pandemie sorge weiterhin für große Unsicherheiten ebenso wie der Krieg in der Ukraine, sagte Managerin Kim Gerstenberg auf Anfrage unserer Zeitung. Die gesamte Branche sei von diesen Problemen betroffen. „Wir sind definitiv nicht die einzigen, denen es gerade so geht“, sagt auch Schlagzeuger Nils Plum. Und Sänger Campmann fügt auf Anfrage hinzu: „Wir haben uns in der Verantwortung gesehen, offen und ehrlich zu sein. Uns ist wichtig, darauf aufmerksam zu machen, dass es diese Probleme in der Branche gibt. Wir wollten das Kind beim Namen nennen.“ Für diese Offenheit habe die Band jede Menge positive Rückmeldungen erhalten – von den Fans, aber vor allem auch von Kolleginnen und Kollegen aus der Branche.

Vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Erfolgs der Band kommt die Absage besonders absurd daher. Das jüngste Album Rudeltiere befand sich zeitweise in den Top-10 der deutschen Album-Charts. „Die Gruppe hat sich in den vergangenen Jahren als Mundartband etabliert und auch außerhalb des Rheinlandes, etwa in München, Berlin und Hamburg, problemlos Konzerte ausverkauft“, sagt Gerstenberg.

Kasalla hatte im Herbst 2022 und Frühjahr 2023 Konzerte in insgesamt 27 Städten in sieben Ländern geplant, darunter Österreich, Tschechien, Schweiz, Niederlande und Belgien. Es sollte laut Gitarrist Florian Peil eine „lange und wilde Tour“ werden. Nachgeholt wird die „Rudeltiere“-Reise den Angaben nach nicht. „So wie wir es geplant hatten, hätte es nur ganz oder gar nicht funktioniert“, erläutert Plum. Fans, die bereits Karten besitzen, können diese an den Vorverkaufsstellen, an denen sie die Tickets gekauft haben, zurückgeben, wie die Band mitteilte. Das für den 14. August geplante Konzert auf Burg Wilhelmstein in Würselen soll stattfinden.