Aachen: Mordaufruf gegen Uri Avnery

Aachen: Mordaufruf gegen Uri Avnery

Der Verein Aachener Friedenspreis macht sich Sorgen um seinen Preisträger Uri Avnery. Anlass ist ein Mordaufruf gegen den 82-jährigen Gründer der israelischen Friedensbewegung „Gush Schalom”.

Ausgesprochen hat ihn der Vorsitzende der rechtsextremen Partei „Jüdisch-Nationale Front”, Baruch Marsel. Wenige Tage vor der Parlamentswahl soll er von der israelischen Armee die „gezielte Tötung” Avnerys verlangt haben. Nach Angaben des Aachener Friedenspreises konnte Marsel in einem längerem Interview mit dem israelischen Fernsehkanal 10, der unter öffentlicher Kontrolle steht, diesen Aufruf nochmals wiederholen.

Otmar Steinbicker, Vorsitzender des Friedenspreises, hat sich inzwischen in Briefen an den israelischen Botschafter Shimon Stein, an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und an Gesundheitsministerin Ulla Schmidt gewandt. Sie sollen sich dafür einsetzen, dass der Mordaufruf durch die israelische Justiz verfolgt wird.

Avnery, der seit Jahrzehnten für die jüdisch-palästinensische Aussöhnung kämpft, hat in der Vergangenheit mehrere Anschlagsversuche überlebt. 1997 erhielt er den Aachener Friedenspreis.