1. Kultur

Köln: Mit Keule zugeschlagen: Zwei Männer müssen hinter Gitter

Köln : Mit Keule zugeschlagen: Zwei Männer müssen hinter Gitter

Weil sie einen Bekannten auf einem Parkplatz in Köln niedergeschlagen und beraubt haben, müssen zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren für drei beziehungsweise dreieinhalb Jahre in Haft.

Das Landgericht Köln verurteilte am Freitag die beiden Angeklagten wegen Körperverletzung und Raub.

Die beiden Männer hatten im März vergangenen Jahres nachts maskiert ihrem Bekannten aufgelauert, ihn gefesselt, mit einer Schusswaffe bedroht und mit einem Baseballschläger niedergeschlagen. Mit 18.000 Euro Beute und dem Handy des Opfers waren sie zunächst unerkannt geflohen und fünf Monate später festgenommen worden. Die Verbindungsdaten des Handys hatte die Polizei auf ihre Spur geführt.

Als Motiv hatte der Drahtzieher des Überfalls vor Gericht angegeben, das Opfer habe mehrfach seine Freundin sexuell belästigt, deshalb habe er ihm einen Denkzettel verpassen wollen. Die Verteidigung hatte auf einen minderschweren Fall plädiert und eine Bewährungsstrafe gefordert.

„Man kann das Opfer nicht zum Täter machen”, hieß es dazu im Urteil. Schon allein wegen der einschlägigen Vorstrafen einer der Täter sei deshalb Bewährung von vorneherein ausgeschlossen gewesen, befand der Richter.