1. Kultur

Köln: Lieber Tokio Hotel als Omas Beerdigung

Köln : Lieber Tokio Hotel als Omas Beerdigung

Rund 500 Schüler haben am Montag für das Kölner Konzert der Popgruppe Tokio Hotel den Unterricht geschwänzt. Nach Angaben der Stadtverwaltung wurden die Jugendlichen am Vormittag während der Schulzeit vor der Kölnarena angetroffen. Dort wollten sie sich die besten Plätze für das Konzert am Abend sichern.

Die Personalien aller schulpflichtigen Jugendlichen wurden vom städtischen Ordnungsdienst aufgenommen und dem Schulverwaltungsamt mitgeteilt. Den Eltern drohen Bußgelder von circa 150 Euro.

Bei den Kontrollen wurde den Beamten eine Fülle von Attesten und schriftlichen Entschuldigungen, ausgestellt von den Eltern, gezeigt. Die Begründungen, warum die Tochter oder der Sohn nicht zu Schule kommen konnten, reichten von der Teilnahme an einer Beerdigung der Großmutter bis zu plötzlichen Erkrankungen.