1. Kultur

Köln: Lebenslang für Mord an wohlhabender Ärztin

Köln : Lebenslang für Mord an wohlhabender Ärztin

Im Prozess um den Mord an der Millionärin Jutta H. hat das Landgericht Köln einen 36-jährigen ehemaligen Gärtner der Frau zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Das Gericht sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Angeklagte die 61-Jährige im August 2007 erwürgte oder erdrosselte und sich ihres Vermögens bemächtigen wollte. Die Verteidigung hatte gefordert, den Mann aus Mangel aus Beweisen freizusprechen.

Detlev W. hatte den Mord bestritten, allerdings gestanden, die alleinstehende 61-Jährige mehrfach bestohlen zu haben. Auch hatte er wenige Tage vor ihrem Tod versucht, rund 400.000 Euro von ihrem Wertpapier-Depot auf sein Konto umzuleiten. Kurz bevor Jutta H. zur Polizei gehen wollte, verschwand sie im August 2007.

Ihre teilweise verbrannte Leiche wurde wenige Tage später in Frankreich gefunden, konnte dort aber wegen mehrerer Pannen bei der Rechtsmedizin erst einige Wochen später identifiziert werden. Belastet worden war der 36-Jährige durch Blutspuren des Opfers in seinem Auto.