1. Kultur

Aachen: Kurz und gut: Turbulenzen beim Kammerkonzert in Aachen

Aachen : Kurz und gut: Turbulenzen beim Kammerkonzert in Aachen

Schneller als geplant ging das 4. und letzte Kammerkonzert der Saison im voll besetzten Spiegelfoyer des Aachener Theaters zu Ende. Schade, dass eine ursprünglich vorgesehene Komposition von Marijn Simons entfallen musste.

Der Konzertmeister des Aachener Sinfonieorchesters wird als Komponist in Aachen leider weit weniger zur Kenntnis genommen als außerhalb der Region, wo er sogar schon mit Opernproduktionen für Aufsehen sorgte.

Die Erkrankung des Tenors Patricio Arroyo sorgte für weitere Turbulenzen, die allerdings durch den Einsatz des Südafrikaners Musa Nkuna unter Kontrolle gehalten werden konnten. Mit großer, klarer Stimme gab er sowohl Franz Schuberts spätem Lied für Singstimme, Horn und Klavier „Auf dem Strom“ als auch drei Liedern aus „Des Knaben Wunderhorn“ von Gustav Mahler betont kräftige Konturen, während die hintergründigen Zwischentöne etwas zu kurz kamen.

Die eigentlich für Singstimme und Orchester gedachten Mahler-Lieder waren von besonderem Interesse, präsentierte man sie doch in einer Bearbeitung für Singstimme, Klarinette, Horn und Klavier von Andreas W. Tarkmann. Kein unproblematisches Arrangement, wirft die Dominanz der Blasinstrumente doch ein recht einseitiges Schlaglicht auf das Klangbild der Gesänge.

Auch wenn sich Philipp Zehm (Klarinette) und Michael Roberts (Horn) wie auch die Pianistin Karina Sabac redlich um Zurückhaltung bemühten.

Zwei Raritäten

Zwei kurze Klaviertrios aus den Studienjahren zweier großer Komponisten des 20. Jahrhunderts ergänzten das knapp geschürzte Programm. Leonard Bernsteins Klaviertrio begegnet man in der Regel noch seltener als dem einsätzigen Trio op. 8 des 17-jährigen Dmitri Schostakowitsch, das bereits mehr vom idiomatischen Personalstil des Komponisten verrät als das Bernsteins. Beide Raritäten waren bei Hasang Lee (Violine), Daniel Wenzel (Violoncello) und Susanna Amirkhanyan am Klavier gut aufgehoben.

Großer Beifall für eine kurze und abwechslungsreiche Matinee zur Sommerzeit.