1. Kultur

Aachen: Kunst des Erzählens: 7. Festival „Zwischen-Zeiten”

Aachen : Kunst des Erzählens: 7. Festival „Zwischen-Zeiten”

Es war das erste Festival dieser Art in ganz Deutschland.

Als Regina Sommer vor sieben Jahren die Idee zu einem Erzähl-Festival hatte, fand sie nicht nur unter den ersten begeisterten Zuhörern offene Ohren, sondern auch beim Kulturbüro der Stadt Aachen und ist damit ein fester Bestandteil des Aachener Kulturprogramms geworden.

Vom 30. Oktober bis zum 2. November findet in Aachen das mittlerweile 7. Internationale Er-zählfestival sttt. Titel: „Zwischen-Zeiten. In between-times”.

An zwei Tagen und vier Nächten möchten Veranstalterin Regina Sommer zusammen mit elf internationalen Erzählern, zwei Musikern und der Theatergruppe „Magisch Theatertje” die Besucher ins Reich der Vergangenheit, der Märchen und Sagen unserer Vorfahren und fremder Kulturen entführen.

Der Blick über Grenzen hinweg in die Erzählkunst fremder Kulturen, in die Mythen der Indianer zurück bis zu den Heldensagen der alten Griechen und vieles mehr schafft auch den thematischen Brückenschlag zur gerade zurückliegenden Ausstellung „Ex Oriente”. Zum Beispiel mit den „Zaubergärten der Liebe” im Ballsaal des Alten Kurhauses.

„Zwischen-Zeiten” nimmt in diesem Jahr gemeinsam mit weiteren 14 Projekten am Pilotprojekt „Interkulturelle Grenzüberschreitungen” des NRW-Kulturministeriums teil, das mit insgesamt 240.000 Euro gefördert wird. Die Projekte sollen den Dialog der in NRW lebenden Kulturkreise fördern.

Highlights sind unter anderem die „Lange Nacht der Erzähler” am 31. Oktober im Ballsaal des Alten Kurhauses und ein Podiumsgespräch „Dialog der Kulturen”. Das Festival-Programm ist online verfügbar unter http://www.maer.de. Infos/Karten unter 0241/30202 oder mailto:reginasommer@aol.com