1. Kultur

Kulturtipps für die Region Aachen/Düren/Heinsberg

Nicht verpassen! : Das sind unsere Kulturtipps für die kommenden Tage

Das Wochenende naht. Kulturell hat die Region wieder viel zu bieten, auch in der kommenden Woche. Wir haben für Sie wie immer einen Überblick mit den besten Tipps zum Feiern, Mitsingen und Entdecken zusammengestellt.

Inhalt des Artikels

Konzerte

Rapper B-Tight läutet am Freitag, 7. Oktober, im Musikbunker Aachen das Wochenende ein (20 Uhr). Das Besondere an seinen Konzerten: Das Publikum darf wählen, welche Hits der Musiker spielen soll. Mit im Gepäck ist aber auch sein aktuelles Album. Eine Stunde vor dem offiziellen Einlass gibt es ein Meet & Greet. Ebenfalls am Freitag lädt der Aachener Liedermacher Udo Schroll in das Kukuk in Aachen ein. Seine Musik ist eine akustische Mischung aus Country, Blues und Rock. In seinen Texten, die auf Öcher Platt gesungen, aber hochdeutsch eingeleitet werden, beschäftigt er sich mit den gesellschaftlichen Themen der Zeit (20 Uhr). In die Musik des 18. und des frühen 19. Jahrhunderts entführt am Freitag das Kammerkonzert von Concert Royal Köln in der Salvatorkirche in Aachen (18 Uhr).

Ein für ihn sehr besonderes Konzert spielt der aus Aachen stammende Danger Dan am Samstag, 8. Oktober, im ausverkauften Theater Aachen. 2021 hat der Musiker, der Teil des Trios Antilopen Gang ist, sein Klavieralbum „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ veröffentlicht und dieses Jahr bereits ein ausverkauftes Konzert auf Burg Wilhelmstein gegeben (20 Uhr). Ganz andere Klänge erklingen ebenfalls am Samstag in der Rockfabrik in Übach-Palenberg. Die ungarische Band Ektomorf spielt Thrash Metal in Verbindung mit Hardcore. Da die Gründungsmitglieder als Angehörige der Roma rassistische Erfahrungen gemacht haben, fließen auch Elemente dieser traditionellen Musik ein (19 Uhr). Auch am Samstag beehren der Aachener Punkrock-Sänger Männi und seine Band den Musikbunker in Aachen. Die Tour steht ganz unter dem Motto „Dreck Müll Chaos“. Männi präsentiert Musik zum Mitgrölen, die klare Standpunkte und schräge Geschichten enthält (20 Uhr). Im Theater Heerlen tritt am Samstag die A-cappella-Band Ladysmith Black Mambazo auf. Die südafrikanische Gruppe wurde bereits mit fünf Grammy Awards und 19 Grammy-Nominierungen prämiert. Mit ihrem kunstvollen und präzisen A-cappella-Gesang touren sie in dieser Saison erstmals mit einer neuen Sänger-Generation (20 Uhr).

Das Wochenende lassen Rick Takvorian und Bassist Peter Sonntag am Sonntag, 9. Oktober, gemeinsam mit ihrem Publikum bei einem gemütlichen akustischen Set im Kukuk in Aachen ausklingen. Sie spielen zehn neuere und ältere Songs, wobei die beiden Musiker auch gerne improvisieren. So kann es auch die eine oder andere Überraschung geben (16 Uhr). Im Muziekgieterij in Maastricht spielt ebenfalls am Sonntag die Rock-Band Focus. Die Gruppe feiert coronabedingt etwas verspätet ihr 50-jähriges Jubiläum. Am Dienstag, 11. Oktober, tritt das London Philharmonic Orchestra im Theater Heerlen auf. Bei dem Konzert werden Werke von Richard Wagner, Wolfgang Amadeus Mozart und Edward Elgar gespielt. Das Ganze findet im Rahmen der „Meisterkonzerte Aachen“ statt.

Partys

Im Musikbunker Aachen findet am Freitag, 7. Oktober, die „Allnighter“ Party mit Zajon statt. Gespielt wird Techno. Beginn ist um 23.59 Uhr, die Tickets an der Abendkasse kosten acht Euro. Techno-Musik läuft am Freitagabend auch im Nightlife in Aachen bei der „Fridays for Techno“. Jede Woche präsentieren die DJs von Dunkel, Dreckig & Laut (DDL) ihren Techno. Die Party beginnt um 23 Uhr. Ein Genrewechsel in Maastrich: Im Muziekgieterij findet dort am Freitag ab 21 Uhr eine 80er-Jahre-Party mit mehreren DJs statt. Eine Mischung aus Charts, 90s, 00s, Rock und Trash laufen am Samstag, 8. Oktober, anlässlich der „Summer Splash“-Party im Nightlife in Aachen (22 Uhr). Am selben Tag findet ab 22 Uhr in der Muziekgieterij in Maastricht eine „Queer Factory“-Party statt. Acht DJs führen durch den Abend.

Kabarett und Comedy

Der Satiriker und Musiker Tobias Mann präsentiert am Freitag, 7. Oktober, sein siebtes Soloprogramm „Mann gegen Mann“ in der Stadthalle in Erkelenz. In diesem stellt er sich seinem ultimativen Endgegner: sich selbst. Ein Selbstgespräch (20 Uhr).

Theater

Das Grenzlandtheater zeigt am Wochenende sowie die gesamte kommende Woche über das Stück „Die Wahrheiten“. Darin geht es um die Freundschaft von Bruno, Sonja, Erik und Jana. Bereits seit 17 Jahren sind die beiden Paare befreundet und haben gemeinsam schon so einige Höhen und Tiefen erlebt. Doch dann kündigen Erik und Jana diese Freundschaft einseitig auf – mit sofortiger Wirkung, ohne Begründung, per SMS (20 Uhr).

Am Samstag, 8. Oktober, wird in der Kammer des Theaters Aachen das Kammerspiel von Nis-Momme Stockmann „Das Imperium des Schönen“ gezeigt (20 Uhr). Unterschiedliche Lebensentwürfe prallen dort bei einem Familienausflug nach Japan vor der Kulisse des fremden Landes aufeinander, grundlegende Verwerfungen treten an die Oberfläche. Am Sonntag, 9. Oktober, präsentiert das Theater Aachen das Theaterstück „Jenseits von Eden“, nach dem Roman von John Steinbeck in einer Fassung von Ulrike Syha. Das Stück behandelt die Beziehung der Brüder Adam und Charles Trask, die in die Konkurrenz um die Vaterliebe, Neid, Zwist und verdeckter Hass geboren werden und dies an ihre Söhne weitergeben (18 Uhr). Gut und Böse scheinen dabei determinierte Zuweisungen zu sein, biblisch manifestiert in der Geschichte von Kain und Abel.

Ausstellungen

„Screen Time – Digitale Wirklichkeiten“ zeigt 18 künstlerischen Positionen im Kunsthaus NRW in Kornelimünster, die sich mit Bildphänomenen vor und hinter dem Bildschirm auseinandersetzen. Zu sehen ist die Schau bis zum 26. März 2023. Das KuKuK wird 20 Jahre alt und zeigt am Wochenende sowie in der kommenden Woche ganztägig eine Ausstellung mit großformatigen Bildern. Die Bilder von der Stunde Null und der Diplomarbeit „3 Tage – 3 Köpfchen“ der Aachener Künstlerin Elke Kohlrautz bis zur Gegenwart sind am Grenzpunkt Null zu sehen, der sich auf dem Fußgängerweg zwischen den beiden ehemaligen Zollhäusern befindet.

Weitere Informationen zu allen hier aufgeführten Veranstaltungen und vielen weiteren Events in der Region finden Sie online im Veranstaltungskalender von AZ und AN.