Berlin: Kulturstadion am Brandenburger Tor begleitet Leichtathletik-WM

Berlin: Kulturstadion am Brandenburger Tor begleitet Leichtathletik-WM

Zur Mitte August beginnenden Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin wird es am Brandenburger Tor auch ein sogenanntes Kulturstadion geben.

„Wir bringen ein Sommerfest für alle auf den Platz - mit Konzerten, Tanz, Musik, Bewegung und Kochshows”, kündigte Projektleiter Eric Engelbrecht am Donnerstag in Berlin an. Besonderer Höhepunkt solle eine tägliche Talkrunde mit internationalen Sportgrößen sein.

Zudem werde es regelmäßig einen Rückblick auf die Sportveranstaltungen des Vortages geben. Jeder WM-Tag habe ein eigenes Thema, geplant sind unter anderem ein Tag der Nationen, ein Fan-Tag und ein Marathon-Tag. Zum Finale wird der Geigenvirtuose Nigel Kennedy erwartet, wie Engelbrecht ankündigte.

Unter dem Motto „Körper - Kunst der Bewegung” soll zudem auch der Pariser Platz zur Bühne werden, wenn Berliner Straßenkünstler auftreten. Auch in dem Stadion im grün-weißen Look gibt es mehrere Bühnen. Drumherum führt eine Laufbahn, auf der Sportangebote des Deutschen Leichtathletik-Verbandes zu Bewegung animieren werden. Das Stadion ist täglich von 14.00 bis 22.00 Uhr bei kostenlosem Eintritt geöffnet.

Die Leichtathletik-WM 2009 beginnt am 15. August im Berliner Olympiastadion und endet am 23. August. Erwartet werden etwa 2500 Athleten aus mehr als 200 Ländern.

Mehr von Aachener Zeitung