1. Kultur

Köln: Kölnerin soll Freund nach erotischen Fesselspielen erstochen haben

Köln : Kölnerin soll Freund nach erotischen Fesselspielen erstochen haben

Weil sie ihren Lebensgefährten nach erotischen Fesselspielen erstochen haben soll, muss sich eine 27 Jahre alte Frau ab Freitag vor dem Kölner Landgericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten Totschlag vor. Das Opfer soll mit verbundenen Augen an einen Stuhl gefesselt gewesen sein. Danach habe sich der Mann beschwert, weil seine Freundin die Fesseln nicht sofort gelöst hat.

Bei diesem Streit sei der noch an den Stuhl gefesselte Mann mit verbundenen Augen schimpfend auf die Frau zugegangen. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hat die Frau ihren Lebensgefährten daraufhin mit vier Messerstichen getötet.