1. Kultur

Köln: Kölner Messe erwartet bis 2011 insgesamt 40 Mio. Euro Verluste

Köln : Kölner Messe erwartet bis 2011 insgesamt 40 Mio. Euro Verluste

Die Kölner Messe muss in den kommenden Jahren voraussichtlich einen deutlichen Verlust einplanen.

Die Messegesellschaft rechne von 2007 bis 2011 auf Grund zusätzlicher Mietzahlungen in Höhe von 135 Millionen Euro mit einem Verlust von insgesamt 40 Millionen Euro, sagte am Dienstag Kölnmesse-Sprecher Guido Gudat und bestätigte damit Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger”.

Es handele sich um Mietzahlungen für die neuen Hallen der Messe. „Hinzu kommt, dass wir 2006 drei sehr große Messen hatten, die nur im Dreijahresrhythmus stattfinden, so dass wir diese nur bedingt mit einkalkulieren können”, sagte Gudat.

Die Verluste werden den Angaben zufolge bis 2011 durch Rücklagen kompensiert. Sollte es danach zu weiteren Verlusten kommen, werde die Stadt Köln einspringen. „Dies ist Bestandteil des Finanzierungsplans für die neuen Hallen, den Koelnmesse und die Stadt vereinbart hatten.”

74 Messen, darunter 32 Eigenveranstaltungen in Köln und 19 im Ausland, erstmals mehr als zwei Millionen Besucher sowie ein Umsatz von knapp 216 Millionen Euro hatten 2006 dafür gesorgt, dass das Jahr das erfolgreichste in der Geschichte der Koelnmesse war. Für die kommenden Jahre erwartet das Unternehmen zwar gute Umsätze, diese würden aber durch die Mietzahlungen aufgebraucht.