1. Kultur

Köln: Köln: Anklage im Müllskandal

Köln : Köln: Anklage im Müllskandal

Die Staatsanwaltschaft hat vier Jahre nach dem Auffliegen des Kölner Müllskandals gegen zehn frühere SPD-Politiker Anklage wegen illegaler Spendenquittungen erhoben.

Laut Staatsanwaltschaft richtet sich die Anklage auch gegen den früheren Kölner Oberbürgermeister Norbert Burger und den ehemaligen Oberstadtdirektor Klaus Heugel. Burger werde Beihilfe zu Untreue und Betrug vorgeworden. Er soll fingierte Quittungen angenommen haben, um die Herkunft von „Danke-Schön-Spenden” zu verschleiern, die in die Kölner SPD-Kasse flossen.

In die schwarze Kasse der örtlichen Partei seien dabei auch Gelder im Zusammenhang mit dem Bau der Kölner Müllverbrennungsanlage (MVA) geflossen.

Bei Heugel gehe es um Beihilfe zu Betrug und um den Vorwurf der Bestechlichkeit. Er soll vom Müllunternehmer Hellmut Trienekens Geld angenommen haben.