1. Kultur

Aachen: Klingendes Österreich

Aachen : Klingendes Österreich

„So weit auseinander liegen Rockmusik und Mozart wahrlich nicht”, sagt Albert Zander. Schließlich sei das für ein Klavierkonzert typische Zwiegespräch zwischen Solo und Tutti auch ein prägendes Element in so manchem Rockstück.

Wer Zwölftonmusik mit atonalen Tonfolgen erwartet hatte, konnte aufatmen. Schönbergs Streichersextett op. 4 bewegt sich noch ganz im konventionellen Rahmen. Es ist die musikalische Interpretation eines Der Bassist der Brehm-Band hatte allerdings auf die Rockerkluft verzichtet und den guten Anzug gewählt. Schließlich war er Gast beim Austria-Abend des AmadèO-Kammermusikfesti-vals im Ballsaal des Alten Kurhauses in Aachen. Andreas Frölich, der musikalische Leiter, und sein Team hatten für das Konzert Musik von Schubert, Mozart und Arnold Schönberg ausgesucht.

Gedichtes von Richard Dehmel. Schönbergs Name stand einst für Skandale. Dass er dem Stück eine sozialkritische Thematik unterlegte, wie sie typisch für Dehmels Gedichte ist, löste bei den Zuschauern im Wien der Jahrhundertwende Empörung aus. Heute bleibt seine große Musik.

Die sechs aus Ungarn, Deutschland und Frankreich ausgewählten Streicher, die beim AmadèO-Festival zum ersten Mal zusammenspielten, lieferten eine meisterhafte Interpretation ab.

Begonnen hatte das Konzert mit Schuberts „Deutschen Tänzen für Klavier”, gespielt von der jungen russischen Pianistin Lisa Smirnova. Die schlichten Melodien aus dem „Biedermeierschatzkästlein” waren ganz nach dem Geschmack des Publikums.

Der besondere Mozart-Stil

Ein Austria-Abend ohne Mozart geht selbstverständlich gar nicht. Pianist Andreas Frölich hatte hier für sich und seine Streicher das Klavierkonzert C-Dur (KV 415) ausgewählt und setzte das Werk mit höchstem Einfühlungsvermögen um.

Zur Entstehungszeit: 1783 war das Salzburger Wunderkind endlich erwachsen geworden, hatte sich vom strengen Vater gelöst, geheiratet und auch seinen eigenen musikalischen Stil entwickelt. Einen Stil, den Mozart-Profi Frölich ausgezeichnet zur Geltung bringen konnte.

Auch dieses Konzert zeigte wieder, dass sich das AmadèO-Festival durch ein besonders hohes musikalisches Niveau auszeichnet.