Düsseldorf: Klick zur Kultur: Internetportal zur NRW-Kulturszene

Düsseldorf: Klick zur Kultur: Internetportal zur NRW-Kulturszene

Die ganze Vielfalt der nordrhein-westfälischen Kulturszene präsentiert sich jetzt im Internet. Anders als bisherige Kulturkalender begleite der neue digitale Kultur-Scout sein Angebot mit fachkundigen Texten, erklärte Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff am Dienstag bei der Vorstellung des neuen Internetportals kulturkenner.de.

Eine Redaktion in Düsseldorf betreut das Angebot aus Daten, Bildern und Videos, das ständig aktualisiert und erweitert wird.

Schon jetzt seien rund 200 Texte zu Kultureinrichtungen aller Art sowie mehrere tausend Termine abrufbar. Das Portal solle aber „keine Abspielplattform für Hochkultur sein, auch wenn die einen breiten Raum einnimmt”, sagte Grosse-Brockhoff. Vielmehr reiche das „intelligent gefilterte Angebot” etwa im Bereich Konzert vom Komponisten Stockhausen bis zur „guten Pop-Musik”.

Bestimmte Begriffe sind mit ähnlichen Inhalten vernetzt: So lenkt das Suchwort „Beuys” zu Museen mit Werken des weltbekannten Künstlers und „Bausch” zu zahlreichen Stätten und Protagonisten der Tanzkultur im Land.

Im Startjahr lässt sich die NRW-Landesregierung den „kulturserver” 400.000 Euro kosten. In Zukunft werde jährlich „ein sechsstelliger Betrag” dafür bereitgestellt, sagte Grosse-Brockhoff.