1. Kultur

Aachen: „Kleine Eheverbrechen” im Grenzlandtheater

Aachen : „Kleine Eheverbrechen” im Grenzlandtheater

Einen „spannenden Schlagabtausch zwischen zwei Menschen, die sich nach langjähriger Ehe wieder neu entdecken” verspricht das Aachener Grenzlandtheater, das wieder ein Stück von Eric-Emmanuel Schmitt auf die Bühne bringt: „Kleine Eheverbrechen”.

Es dreht sich um Lisa und Gilles, der nach 15 Jahren Ehe nach einem Unfall sein Gedächtnis verliert. Mühsam versucht er mit Lisas Hilfe, sein früheres Leben zu rekonstruieren, und fürchtet dabei, dass seine Frau ihm seine „dunklen Seiten” verschweigt...

In der Regie von Paul Bäcker spielen Ingeborg Meyer und Volker Risch. Premiere ist am Montag, 28. Januar, um 20 Uhr in der Elisen-Galerie. Vorstellungen folgen hier täglich bis zum 9. Marz, danach bis 13. März in der Region. Karten unter dedr Rufnummer 0241/4746111.