1. Kultur

Aachen: Jetzt bloggen auch die Experten mit

Aachen : Jetzt bloggen auch die Experten mit

Bühne frei, jetzt kommen die Experten: Im Online-Angebot unserer Zeitung ist ein neuer Themenkanal gestartet.

Auf der Blog-Plattform schreiben nun nicht nur Leser und Redakteure, es geben auch Fachleute aus der Region Tipps und Ratschläge aus ihren Berufsgebieten. Am Anfang geht es um Gesundheit, Garten und Recht.

Michael Rohrlich ist vielen Internetnutzern unserer Region als Fachmann für Online-Recht bekannt. Der 33-jährige Anwalt aus Würselen ist Autor mehrerer Fachbücher und schreibt für zahlreiche Print- und Online-Magazine wie Chip und PC Magazin. Für unsere Zeitung bloggt er bereits seit längerem und hat nun seine eigene Rubrik: „Alles was Recht ist”. Er schildert etwa, was zu tun ist, wenn sich der Nachwuchs eine Abmahnung wegen Herunterladens von Musik einfängt oder die bei Ebay ersteigerte Digitalkamera nicht funktioniert.

Für alles zwischen Muskel und Massage ist
Rainer Sieven zuständig. Nicht nur den Alemannia-Fans ist sein Name ein Begriff. Der Physiotherapeut, Diplomsportlehrer und Masseur aus Stolberg ist seit April 2006 offiziell für die Bein- und sonstige Muskulatur der Schwarz-Gelben zuständig. Wer sich zum Jahreswechsel vorgenommen hat, im neuen Jahr 2008 mehr Sport zu treiben als bisher, sollte Sievens Rubrik „Sportsfreund” einen Mausklick gönnen.

Den sprichwörtlichen grünen Daumen bringt
Peter Behrens
ins Internet. Die Gartenfreunde in der Region kennen den Aachener Gärtnermeister aus der WDR-Lokalzeit ebenso wie von den Leser-akademie-Seminaren unserer Zeitung. So führte er in die Feinheiten des Obstbaumschnitts ein und gab im vergangenen Sommer Tipps zur Rosenpflege. Warum er sich lieber Frost als die derzeitigen milden Temperaturen wünscht, erklärt er in „Querbeet”.

Bloggen - das ist Schreiben im Internet über alles, was den Schreiber bewegt. Die Themen sind völlig frei: Ob Hobby, Beruf oder Literarisches, alles ist erlaubt. Blogs sind besonders einfach zu benutzende Internetseiten, auf denen die einzelnen Beiträge meist chronologisch geordnet sind. Sie gehören zum so gennannten Web 2.0 oder Mitmach-Web, weil sie keine besonderen technischen Kenntnisse erfordern. Wer eine E-Mail schreiben kann, der kann auch bloggen.

Mittlerweile haben viele unserer Leser den Spaß am Bloggen entdeckt. Zum Beispiel Claudia-Britta Keller aus Aachen. Die 44-jährige selbständige Bürokauffrau aus dem Frankenberger Viertel schreibt unter dem Namen Mojo. „Inzwischen habe ich schon eine richtige kleine Fangemeinde”, berichtet sie.

Möchten Sie selbst mitmachen? Gerne! Melden Sie sich einfach an und werden Sie zum Blogger!