1. Kultur

Jülich: Japanischer Kaiser zeichnet Jülicher Forscher aus

Jülich : Japanischer Kaiser zeichnet Jülicher Forscher aus

Der Jülicher Wissenschaftler Peter Grünberg erhält den renommierten japanischen Wissenschaftspreis „Japan Prize”, den der japanische Kaiser Akihito überreichen wird.

Der Preis würdige Grünbergs Arbeiten über magnetische Schichtsysteme, die in den 90er Jahren zum Durchbruch zu Giga-Festplatten führten, teilte das Forschungszentrum Jülich am Donnerstag mit. Grünberg teile sich das Preisgeld von 350.000 Euro in der Kategorie Innovationen und Grundlagenforschung mit Professor Albert Fert von der Universität Paris-Süd.

Die Leistung der beiden Forscher sei von unschätzbarem Wert und verdiene einen Platz in der Wissenschaftsgeschichte, hieß es in der Begründung.

Die japanische Wissenschafts- und Technologie-Stiftung vergibt den „Japan Prize” jährlich in zwei Kategorien. Der japanische Kaiser Akihito wird ihn am 19. April überreichen.

Der Jülicher Forscher Grünberg hatte bereits für seine Entwicklung 1998 den Zukunftspreis des Bundespräsidenten erhalten, 2006 den Erfinderpreis der Europäischen Kommission sowie die wichtigste Auszeichnung für experimentelle Physik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, die Stern-Gerlach-Medaille.