1. Kultur

Maastricht: In den Niederlanden jetzt „Packungsbeilagen” für Haustiere

Maastricht : In den Niederlanden jetzt „Packungsbeilagen” für Haustiere

Zu Risiken und Nebenwirkungen von Hunden oder Katzen sollen Niederländer künftig vor dem Haustier-Kauf eine Art Packungsbeilage studieren. Die ersten derartigen Infoblätter gab am Wochenende Agrar- und Umweltministerin Gerda Verburg aus.

Sie sollen vermeiden helfen, dass Tiere impulsiv angeschafft und später ausgesetzt oder gar getötet werden. „Außerdem kann die Zahl von Hundebissen zurückgehen, wenn Menschen sich über den richtigen Umgang mit den Tieren informieren”, hieß es.

Anlass der Aktion „Haustier-Packungsbeilage” war der Welttierschutztag am 4. Oktober. Er wird in den Niederlanden stets mit großem Engagement begangen. So konnten Tierbesitzer ihre Lieblinge auch wieder in Kirchen segnen lassen.

Ob Hund, Katze, Hamster, Papagei oder Goldfisch - alle waren zum Tiergottesdienst eingeladen, erklärte Pastor Tjeerd Visser von der Kirche Maria van Desse in Delft. Dass sich in den Chorgesang das eine oder andere Bellen, Zwitschern und Miauen mischte, war erwünscht.