1. Kultur

Düsseldorf: Höchstes Kettenkarussell und „Höllenblitz” auf der Rheinkirmes

Düsseldorf : Höchstes Kettenkarussell und „Höllenblitz” auf der Rheinkirmes

Am 14. Juli startet in Düsseldorf zum 106. Mal die „Größte Kirmes am Rhein”. Bis zum 22. Juli werden sich etwa 330 Schaustellergeschäfte auf dem 165.000 Quadratmeter großen Gelände präsentieren.

Das teilte der Veranstalter, der St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf, am Donnerstag mit. Höhepunkt soll ein 25-minütiges Feuerwerk am 20. Juli sein. Insgesamt werden vier Millionen Besucher erwartet.

Für Nervenkitzel sollen in diesem Jahr vor allem der mit 50 Metern höchste und größte Kettenflieger der Welt „Star Flyer” und die größte europäische Indoor-Achterbahn „Höllenblitz” sorgen. Kleine und weniger mutige Besucher dürfen sich auf kindgerechte oder nostalgische Attraktionen freuen.

Erstmals soll ein künstlicher „Heimatstrand Deluxe” bei schönem Wetter für Strandflair sorgen. Kulinarisch reicht die Palette wieder von der Bratwurst bis hin zu mexikanischen Spezialitäten. Insgesamt werden neun Altbier-Brauereien mit eigenen Ausschankbetrieben vor Ort sein. Zu den diesjährigen Bierpreisen äußerte sich der Veranstalter nicht.

Mehr als 100 Polizeibeamte wollen die ohnehin niedrige Quote an Straftaten gering halten. Nach Polizeiangaben wurden im Vorjahr neun Fälle von Körperverletzung bekannt.

„Das ist für ein Volksfest von diesem Ausmaß vergleichsweise wenig”, sagte Polizeisprecher Dieter Bayerlein. Besucher werden gebeten, verstärkt öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. „Es sollte jedem klar sein, dass es keine Parkplätze in unmittelbarer Nähe der Kirmes gibt.”

Aus diesem Grund bietet die Rheinbahn einen Shuttleservice zwischen den Messe- und Stadionparkplätzen an. Für acht Euro je Auto können sich Kirmesgäste bis 02.00 Uhr morgens und am Feuerwerks- Freitag bis 03.00 Uhr alle 15 Minuten zu den Rheinwiesen fahren lassen.

An den traditionell stark besuchten Wochenenden wird zudem die Zahl der eingesetzten Linien erhöht. Genaue Informationen gibt es im Internet oder telefonisch unter (0 18 03) 50 40 30 für neun Cent die Minute. Darüber hinaus liegt bereits ein kostenloser Kirmes-Fahrplan in allen Bussen und Bahnen sowie in den Kundencentern aus.